StartseiteAktuelles

Vogelfutterhäuschen aus Tetrapacks

Foto: Vera Hickethier
×
Foto: Vera Hickethier

Aktuell freuen sich die Wildvögel über eine Zufütterung. Vor allem aus umweltpädagogischen Gründen kann man gerade den Vögeln ein Futterhaus (z.B. auf dem Balkon) aufhängen um sie besser beobachten zu können. 

Solch ein Futterhaus muss nicht immer teuer gekauft oder kompliziert hergestellt werden. Eine einfache und günstige Methode ist es, ein Futterhaus aus einer leeren Tetrapackung (Milch, Saft) herzustellen.

Es gibt viele Varianten ein solches Futterhaus aus einem Tetrapak zu basteln. Wir stellen euch hier eine dieser Varianten vor:

Du benötigst:

  • Tetrapak
  • Schere oder Cuttermesser
  • Lineal und Stift
  • Klebestift oder Klebeband
  • Seil
  • Stock oder altes Sushistäbchen
  • evtl. Farbe zum Bemalen

Und so geht's:

Zuerst spült ihr den Milchkarton gründlich mit Wasser aus und lasst es trocknen. Dann zeichnet ihr die Schnittlinien an. Die erste Linie wird auf der Frontseite in 4 cm Höhe gezogen (siehe Bild 1). Auf beiden Seitenteilen wird die Linie bis zur Mitte des Tetrapaks fortgeführt (siehe Bild 2) und dann quer an die obere Kante gezogen (siehe Bild 3). 

Als nächstes schneidet ihr mit einem Cuttermesser oder einer Schere entlang der vorgezogenen Linien (sieh Bild 4). Dann klebt ihr die abstehende Lasche auf den Innenseiten fest. Jetzt könnt ihr das Futterhaus bemalen und gestalten, wenn ihr mögt.

Als nächstes bringt ihr ein Seil am oberen Teil des Tetrapaks an, um es an einem sicheren Ort aufzuhängen. Damit es nicht zu sehr im Wind herumschwingt, lege am besten einen Stein zur Beschwerung in das Futterhaus.

Als letztes steckt ihr einen Stock (oder Sushistäbchen) als Vogelsitzplatz durch den Karton. Das Loch könnt ihr mit der Scherenspitze “vorbohren”.

Falls ihr mögt, könnt ihr für das Futterhaus auch noch ein wasserdichtes Dach basteln - z.B. aus einer Plastik-Obstschale oder einem weiterem Terapack. Wir haben das nicht gemacht da unser Futterhaus wettergeschützt auf dem Balkon hängt.

Befüllt das Futterhaus erst wenn es kalt genug ist.

Achtung: Es gibt einiges bei der Winterfütterung zu beachten!

Wichtig:

Sauberkeit im Futterhaus: Pflege und Sauberkeit ist wichtig. Regen oder geschmolzener Schnee können sich im Futterhaus ansammeln und das Futter gefriert, wenn es wieder kälter wird, durch. Möglicherweise fängt das Futter zu schimmeln an. Tipp: Um dieses zu vermeiden kann man in dem Boden ein paar kleinere Löcher schneiden.

Wo Vögel sind gibt es auch Vogelkot und so auch auf dem Futter. Beim täglichen nachfüllen unbedingt Kot und Verunreinigung entfernen. Schnell verbreiten sich sonst Krankheiten. Meist genügt es das alte Futter auszukippen. Gegebenenfalls muss man mit einem Küchentuch etwas nachwischen.

Futter: Spezielles Winterfutter, Streufutter gibt es im Zoohandel (unbedingt auf Ambrosia freies Futter achten). Du kannst auch Erdnüsse (keine gewürzten und gerösteten), Walnüsse oder Eicheln (im Herbst sammeln) hineinlegen. Dann kann es gut sein, dass sich ein Eichhörnchen blicken lässt oder gar der Buntspecht sich etwas holt. Auch Äpfel eignen sich zur Fütterung.

Vielleicht hast du ja Sonnenblumen angepflanzt. Diese kannst du stehen lassen und die Vögel bedienen sich selbst. Alternativ kann man die Sonnenblumen im Herbst wenn sie reif sind zum trocknen aufhängen und eine nach der anderen als Futter aufhängen und anbieten. Da muss man sich nicht einmal um die Reinigung im Winter kümmern.

Vögel verlieren in kalten Nächten bis zu 10% ihres Körpergewichtes. Daher ist es wichtig dass das Futter am morgen und am Nachmittag zur Verfügung steht.

Bei jeder Futterstelle wird es nicht lange dauern und es finden sich allerlei Vögel ein. Spaß macht die Beobachtung und die Bestimmung der Vögel.

Weitere Tipps zur Vogelfütterung.

Viel Spaß beim Basteln und Beobachten!

Euer Zukunftsgärtner(n)-Team

Bild 2 - Foto: Vera Hickethier
Bild 1 - Foto: Vera Hickethier
Bild 3 - Foto: Vera Hickethier
Bild 4 - Foto: Vera Hickethier



Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.