StartseiteAktuelles
Foto: Vera Hickethier
×
Foto: Vera Hickethier

Am 11. November ist Sankt-Martins-Tag. Jedes Jahr findet an diesem Tag der Matrinsumzug statt, bei dem Kinder und Erwachsene mit Laternen durch die Straßen ziehen und dabei das Matrinslied singen.

Du hast noch keine Laterne? Wir zeigen dir eine Variante um aus Milchtüten schnell eine coole Laterne zu basteln.

Du benötigst folgende Materialien:

  • eine leere, ausgewaschene Milchtüte
  • ein Stück Seil
  • Farbe zum Bemalen
  • LED-Licht oder Teelicht
  • eine Schere (am besten eine spitze Nagelschere) oder ein Cutter, um Fenster oder andere Öffnungen in den Karton zu schneiden
  • Transparentes Papier für die Fenster, etc.
  • Kleber und Klebeband


Und so bastelst du die Milchkarton-Laternen:

1. Bemal den Karton nach Lust und Laune.

2. Lass die Farbe trocknen und zeichne mit einem Stift vor, was du später mit der Schere (oder Cutter) ausschneiden willst. Zum Beispiel Fenster und eine Tür, sodass die Milchtüte ein Haus wird, oder du lässt daraus eine Eule oder Fledermaus werden. Was dir gefällt :)

3. Schneide die Bodenseite an drei Seiten auf, sodass sie sich aufklappen lässt und schneide die Fenster aus.

4. Das Transparentpapier nun etwas größer als die Fenster zuschneiden und Klebstoff auf die Ränder geben.

5. Über die Unterseite hindurch führt ihr das zugeschnittene Papier in den Karton. Jetzt von innen fest kleben. Lass ein Fenster frei – dort steckst du später das Lämpchen durch.

6. Für die Halterung nun oben am Milchkarton an der Lasche zwei Löcher mit der Schere stanzen

7. Das Seil durch beide Löcher ziehen und verknoten

8. Die Bodenklappe mit Klebeband wieder zu kleben.

9. Das Lämpchen durch die Öffnung stecken und los gehts.."Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir..."


Viel Spaß beim Basteln, durch die Nacht spazieren und singen!

Euer Zukunftsgärtner(n)-Team



Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.