StartseiteAktuelles

Natürliches Antibiotikum selbst herstellen

Zutaten für die Herstellung des natürlichen Antibiotikums - Foto: Katrin Schroeder
×
Zutaten für die Herstellung des natürlichen Antibiotikums - Foto: Katrin Schroeder

Heute ein Tipp zur Gesundheitsvorsorge - an alle die eine Erkältung fürchten oder unter einem angehenden Infekt leiden. Probiert unser natürliches Antibiotikum aus!

Wir haben hier ein gutes Mittel, dass ihr selbst und einfach aus alltäglichen Lebensmitteln herstellen könnt, das keine Nebenwirkungen besitzt und aber... auch nicht besonders schmeckt.... aber wenn`s hilft?

Bei nachfolgender Rezeptur handelt es sich um ein traditionelles und bewährtes Rezept. Es ist kein Allheilmittel und ersetzt nicht den Gang zum Arzt, allerdings benutzen wir es oft bei den ersten Anzeichen einer Erkältung und konnten schon öfters verzeichnen, dass diese sich gar nicht weiter entwickelten.

Zutaten für ca. 0,7l:

  • 700 ml Apfelessig (Bio und naturtrüb)
  • 25 g Knoblauch – schälen und reiben
  • 70 g Zwiebeln – schälen und fein würfeln
  • 17 g frische Peperoni/Chili (ca. 2 Stück) – und zwar die schärfsten, die ihr finden können – kleingeschnitten
  • 25 g frischer Ingwer – waschen und fein reiben
  • 15 g frischer Meerrettich – schälen und fein reiben
  • 27 g frische Kurkumawurzeln – waschen und fein reiben
  • ¼ TL schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Bio-Blütenhonig

Zubereitung:

Da ihr mit teils scharfen Zutaten arbeitet, empfiehlt es sich ggf. Handschuhe zu tragen und nach dem Schneiden von Zwiebeln und Chili auf jeden Fall gründlich die Hände zu waschen und damit nicht ins Gesicht zu fassen.

Im Falle von Unverträglichkeiten oder Allergien auf einen Bestandteil solltet ihr das Rezept selbstverständlich entsprechend verändern, es kann aber sein, dass sich dadurch auch die Wirkung ein wenig verändert.

Gebt – bis auf den Apfelessig – alle Zutaten zusammen in eine Schüssel und mischt sie gründlich. Füllt die Mischung in ein Einmachglas. Giesst den Apfelessig dazu, sodass der Inhalt gut bedeckt ist. Schliesst das Glas und schüttelt es kräftig.

Stellt das Glas anschliessend zwei Wochen lang an einen kühlen und trockenen Platz. Schüttelt es während dieser Zeit mehrmals täglich. Die Wirkstoffe aus Knoblauch, Chili etc. gehen auf diese Weise in den Essig über.

Nach zwei Wochen gießt den Essig in eine Flasche ab. Dies ist ab sofort Dein neues, selbst gemachtes natürliches Antibiotikum! Um so viel Flüssigkeit wie möglich zu gewinnen, presst den Mix im Glas so stark es geht zusammen, z. B. mit einem Löffel oder einem Stampfer. Ihr könnt den Mix auch in ein sauberes Baumwolltuch geben und dieses gut ausdrücken. Übrig bleibt eine Art Trester.

Den Trester könnt ihr in sehr kleinen Mengen als Gewürz zum Kochen verwenden. Oder auch in ein köstliches Trockengewürz verwandeln. Dazu einfach bei niedrigen Temperaturen im Backofen trocknen, anschliessend mahlen und abfüllen. 

Zur Haltbarkeit haben wir wenige Angaben gefunden, sie ist abhängig von den Umständen der Zubereitung, etc. Drei Monate ist das Ganze mindestens haltbar, eventuell auch länger. Sobald Geruch, Farbe oder Geschmack sich verändern, dann verwendet es lieber nicht mehr.

Bleibt gesund oder werdet gesund und viel Spaß beim Nachmachen und Ausprobieren!

Euer Zukunftsgärtner(n)-Team



Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.