StartseiteAktuelles

Bunter Posteleiensalat

bunter Posteleiensalat - Foto: Katrin Schroeder
×
bunter Posteleiensalat - Foto: Katrin Schroeder

Unsere Posteleien stehen in voller Blüte und daraus haben wir einen leckeren Posteleiensalat, mit Wildkräutern verziert und essbaren Blüten dekoriert, zubereitet.
Zum Essen sieht er fast zu schön aus!

Wir laden euch zudem ein, am Donnerstag, den 23.04.2020 mit einem Gefäß vorbeizukommen, um euch selbst ein paar Posteleien aus dem Garten abzuholen oder eine Gemüsepflanzen-Patenschaft zu übernehmen (mehr dazu findest du auf facebook).

Benötigte Zutaten: für 4 Beilagenportionen

  • eine Handvoll Posteleien (sehen Sie in Blüte nicht wunderschön aus?)
  • ein Viertel einer Gurken
  • 3 kleine Tomaten, geviertelt
  • ein paar kleingeschnittene getrocknete Cranberrys
  • einige zerkleinerte Walnüsse
  • saisonale Wildkräuter und essbare Blüten zum Dekorieren (auf dem Foto: Rote Melde, Giersch, Scharfgarbe, Borretschblüten, Taubnesselblüten, Hornveilchenblüten und Löwenzahnblüte)

Zubereitung:

Die frischen Kräuter aus dem Garten gut waschen, die Posteleien auf dem Teller dekorieren, Gurken und Tomaten kleinschneiden und darauf verteilen.

Mit Wildkräutern und essbaren Blüten verzieren (auf dem Foto: junge Blätter der roten Melde, des Gierschs und der Scharfgarbe, Borretsch-, Taubnessel-, Hornveilchen- und Löwenzahnblüten).

Die Borretschpflanze ist ein Altbestand von letztem Jahr aus meinem Garten und blüht nur, weil der Winter so ungewöhnlich warm war.

Zuletzt kleingeschnittene Cranberrys und Walnüsse darüberstreuen.

Die Salatsoße habe ich zubereitet mit Sonnenblumenöl, Apfelessig, ein bisschen Agavendicksaft, Schnittlauch und Schnittknoblauch und abgesachmeckt mit Salz und Pfeffer.

Wer genauere Infos möchte - meldet sich bei uns, wir verraten dir unsere Geheimrezepte!


Mit viel Genuss, euer Zukunftsgärtner(n)- Team


Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.