StartseiteAktuelles

Rückblick Fledermausnacht

22. Internationale Bat Night (Fledermausnacht) in Borna-Gnandorf. Auf geht es mit dem Bat-Logger durch das Wohngebiet - Foto: Kathleen Burkhardt-Medicke
×
22. Internationale Bat Night (Fledermausnacht) in Borna-Gnandorf. Auf geht es mit dem Bat-Logger durch das Wohngebiet - Foto: Kathleen Burkhardt-Medicke

Mit vielen Anschauungsgegenständen, Schautafeln, Informationsmaterialien und Technik zum Aufspüren von Fledermäusen empfingen Franziska Rudolf und Katharina Wollschläger von der Ökologischen Station Borna-Birkenhain unsere Gäste. Zwei gelungene Vorträge mit Möglichkeit zum Mitraten boten Einblick in die Lebensweise von Fledermäusen und in Unterstützungsmöglichkeiten  für Fledermäuse. Im Anschluss an die Vorträge beantworteten die Fachkundigen noch etliche Fragen der Besucherinnen und Besuchern. Nach einer kurzen Pause machten wir uns mit sogenannten Bat-Loggern auf den Weg durchs Wohngebiet. Die Ultraschall-Signale, die die Fledermäuse zur Orientierung und zum Aufspüren von Beute nutzen, werden damit hörbar gemacht. Wir mussten nicht allzu lang warten, bis erste Fledermäuse,  zu sehen und mit Hilfe der Technik zu hören waren. Zwergfledermäuse flogen aus Spalten zwischen den Plattenfassaden der Wohnblöcke heraus, um auf die Jagd zu gehen.

Gegen 22 Uhr machten wir uns auf den Weg zurück zum Kinder-und Jugendhaus und verabschiedeten unsere Gäste, die mitunter auch von weiter weg, Meißen und Brandis, zu uns gekommen waren.

Wir danken allen für den schönen gemeinsamen Abend und freuen uns auf die nächste Veranstaltung im Oktober. Am 13.10.2018 um 20 Uhr gibt es Kino! Eintritt frei. Gezeigt wird der Dokumentarfilm "Weniger ist mehr - Die Grenzen des Wachstums und das bessere Leben".


Mitglied werden!
Werden Sie NABU-Mitglied – werden Sie aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.