StartseiteAktuelles

Zukunftsgärtner(n) in Gnandorf wurde bis zum 30. Juni 2022 verlängert.

Foto: Daniel Wöhner
×
Foto: Daniel Wöhner

Aktuell geht der NABU-Zukunftsgarten erstmal in den Winterschlaf, aber Zukunftsgärtner(n) in Gnandorf wurde ein weiteres Mal nun bis zum 30. Juni 2022 verlängert: Der Europäische Sozialfonds hat die Verlängerung des gemeinnützigen Projekts, das die Teilhabe der Bewohnerinnen und Bewohner am Stadtleben in Borna-Gnandorf ermöglicht, für ein weiteres halbes Jahr bewilligt.

Die Mitarbeiterinnen Katrin Schroeder und Vera Hickethier freuen sich sehr darüber, den NABU-Zukunftsgarten auch im nächsten Frühjahr wieder zu bespielen, gemeinsam zu gärtnern, spannende natur- und umweltpädagogische Angebote zu machen und in der Mitmachküche mit Besucherinnen und Besuchern leckere Gartengerichte zu kochen. Auch die seit diesem Jahr neuen Angebote der Beetpatenschaften und das Garten-Cafe sollen nächstes Frühjahr wieder zur Verfügung stehen.

Aktuell werden die nötigen Arbeiten im Garten von den beiden Projektmitarbeiterinnen durchgeführt. Ansonsten bestehen, wie bei der letzten coronabedingten Schließung, viele alternative Möglichkeiten der Beteiligung am Projekt. Auf der Homepage unter der Rubrik „Projekte“ finden Interessierte tolle Ideen zum Backen von leckeren Weihnachtsplätzchen sowie winterlichem Basteln, wie Weihnachtssternen aus Brotpapiertüten, oder geheimnisvollen Teelichtern mit eine Glücksbotschaft zum Jahreswechsel. In der Abholstation am roten Bauwagen werden außerdem alle zwei Wochen Bastelpakete für zu Hause bereitgelegt. Neben Weihnachtsbasteleien gab es diesen Winter auch die Möglichkeit Meisenknödel für den Balkon herzustellen.  Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuen sich sehr über diese Angebote, aber noch mehr darüber, auch nach dem Jahreswechsel den NABU-Zukunftsgarten in Borna-Gnandorf bestehen zu haben.

Vielen Dank für euer Vertrauen!

Euer Zukunftsgärtner(n)-Team



Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.