StartseiteAktuelles

Zukunftsgärtnern im November

Postelein-Experiment. Aussaat im Oktober statt im September. - Foto: Kathleen Burkhardt-Medicke
×
Postelein-Experiment. Aussaat im Oktober statt im September. - Foto: Kathleen Burkhardt-Medicke

Nicht nur gefühlt ist es die letzten Jahre immer etwas wärmer gewesen als es zur jeweiligen Jahreszeit passt  – da haben wir versuchsweise im Oktober noch Postelein eingesät und sind gespannt ob es aufgeht. Wenn wir Glück haben können wir über den Winter immer mal wieder etwas von diesem Winter-Salat pflücken um die Frühstücksschnitte etwas grüner zu machen. (Dass es immer wärmer wird, ist dennoch ein Grund zu Sorge!)

Trotzdem ist nun schon November und es ist Zeit den Garten auf den Winter vorzubereiten. Die Himbeeren haben wir abgeschnitten und mit Laub eingehüllt und den Igeln haben wir Unterschlupf unter den Hochbeeten mit Laub zurecht gemacht. Außerdem haben wir eine Igelburg aus dünnen Ästen, Zweigen als Gerüst und Laub als Dach gebaut. Wir sind gespannt ob wir auch mal einen Igel sehen!

In der letzten Zeit waren wir zu Gast im Kinder- und Jugendhaus Borna-Gnandorf und in einer Bornaer Schule. Thematisch ging es ums Abfalltrennen, Reparieren und Wiederverwenden. Gerade beim Abfalltrennen und beim Müll-nicht-in-der-Natur-liegen-kassen kann jede und jeder mithelfen. Vor Ort bei Zukunftgärtner(n) am roten Bauwagen haben wir wie gewohnt gerätselt, gespielt, gebastelt und zusammengesessen.

Es sind nun nur noch wenige Termine bis zum Jahres- und damit auch vorläufigen Projektende von Zukunftsgärtner(n) in Gnandorf. Der NABU-Sachsen strebt eine Fortführung und Weiterentwicklung des Projekts an. Wir halten euch auf dem Laufenden ob und wie es weitergeht!  

Posteleinsaatgut - so sieht es aus! - Foto: Kathleen Burkhardt-Medicke
Wintervorbereitungen. Himbeeren zurückschneiden. Daneben sprießt hoffentlich bald der Winter-Salat Postelein. - Foto: Kathleen Burkhardt-Medicke
Die Himbeerruten schön klein schneiden dass sie sich gut verkompostieren lassen. - Foto: Kathleen Burkhardt-Medicke
Für unsere stacheligen Freunde haben wir locker Laub unter und um die Hochbeete gestofpt. Vielleicht findet hier der eine oder andere Igel ein Plätzchen für den Winterschlaf. Oder in unserer Igelburg. - Foto: Kathleen Burkhardt-Medicke
Gut vorbereitet starten wir in unser Angebot zum Thema Abfalltrennung an einer Bornaer Schule. Ermöglicht wird unsere Arbeit durch den Europäischen Sozialfonds (ESF), dem Freistaat Sachsen und die Große Kreisstadt Borna. - Foto: Daniel Wöhner
Ein super Lernspiel zur Abfalltrennung in sechs verschiedene Abfallcontainer (Glas-, Papier-, Gelber Sack-, Bio-, Rest- und Sonder-Container) aus der Umweltbildungskiste der NABU-Naturschutzstation Teichhaus Eschefeld. - Foto: Kathleen Burkhardt-Medicke
Hier wird gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen vom KJH-Borna-Gnandorf eine Holzteil der überdachten Bank im Hof des Jugendclubs repariert. Dazu musste das alte Holzstück ausgebaut werden, die Bohrungen ins neue Holzstück übertragen und gebohrt sowie alles wieder zusammengebaut werden. Toll! Danke! - Foto: Kathleen Burkhardt-Medicke

An den kommenden Dienstagen wollen wir uns jeweils 14:30 bis 15:30 Uhr folgenden Themen widmen:

12.11.2019   Vogelfutterküche – wer isst was?

19.11.2019   Körpercreme selber machen

26.11.2019   Tiere im Herbst – Auf Spurensuche in der näheren Umgebung

Davor und danach gibt´s Kaffee, Tee und Zeit für Gespräche.

 

Herzliche Grüße vom Zukunftsgärtnern-Team


Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.