StartseiteAktuelles

Zum Jahresausklang

Danke für die schöne Zeit. - Abb.: Kathleen Burkhardt-Medicke, Fotos: Kathleen Burkhardt-Medicke, Daniel Wöhner
×
Danke für die schöne Zeit. - Abb.: Kathleen Burkhardt-Medicke, Fotos: Kathleen Burkhardt-Medicke, Daniel Wöhner

Liebe Leserinnen und Leser,

die letzten beiden Wochen haben wir weiter Laub gerecht, Müll aufgesammelt, Bienenwachs mit Zitronensäure weiter aufgereinigt – sonst rußt es, Weihnachtsgestecke gebastelt, leckere Kekse gegessen – Danke fürs mitbringen –und  wir hatten eine kleine Weihnachtsfeier.

Unsere erste Veranstaltung 2019 ist die Stunde der Wintervögel zusammen mit Kollegen der NABU Naturschutzstation Teichhaus Eschefeld am 5.1.2019 von 10 -12.30 Uhr. Wir stellen gemeinsam Meisenknödel und Futterglocken her und hängen Nisthilfen auf, nachdem wir sie gereinigt haben. Und natürlich nehmen wir auch an der Zählaktion Stunde der Wintervögel teil. Der Eintritt ist frei.

Bevor wir uns nun über die Weihnachtszeit und Silvester verabschieden, möchten wir noch einmal kurz auf das Jahr zurück blicken und uns für die Unterstützung und das Interesse bedanken.

Zukunftsgärtner(n) in Gnandorf und die NABU Naturschutzstation Teichhaus Eschefeld laden alle herzlich zur Stunde der Wintervögel am 5.1.2019 ein,10 bis 12:30. Treffpunkt ist der Bauwagen von Zukunftsgärtner(n) in Gnandorf, gegenüber An der Aue 35, in 04552 Borna. - Foto: Willi Rolfes -Rotkehlchen

Am dritten April dieses Jahres war unser erster offizieller Öffnungstag. Wir empfingen Neugierige mit einem ersten Hochbeet vor einem hübschen roten Bauwagen als Lager und Rückzugsort bei Regen oder Kälte, allerhand Garten- und Reparaturzubehör sowie Ideen und Veranstaltungsangebote für ein bis drei Öffnungstage je Woche und einige Samstage. Bei Kaffee und Tee sind wir mit Besucherinnen und Besuchern ins Gespräch gekommen und bald kamen die ersten Interessierten mit essbaren oder nützlichen Mitbringseln öfter bis regelmäßig, packten mit an. Über 600 Mal wurde Zukunftsgärtner(n) in Gnandorf dieses Jahr besucht, darunter sind zwanzig regelmäßige Gäste.

In den letzten knapp neun Monaten haben wir sechs weitere Hochbeete gebaut und bepflanzt, Geräte begutachtet und meist erfolgreich repariert, schöne Dinge gebastelt, Picknicke veranstaltet, Vorschläge umgesetzt und bei neun zusätzlichen Veranstaltungen eine schöne gemeinsame Zeit verbracht und/oder Neues über Natur- und Umwelt lernen können. Auf www.nabu-zukunftsgarten.de kann man nachlesen, dass es ein Frühlings- und Sommerfest gab, eine Weihnachtsfeier und dass es um Vögel, Schmetterlinge, essbare Wildpflanzen, den Umgang mit der Sense und im Rahmen von zwei Dokumentarfilmvorführungen über die Auswirkungen unsere Lebensweise auf Mensch und Natur ging. Seit August haben wir auf Initiative einer Zukunftsgärtnerin eine Büchertauschkiste, die während unserer Öffnungszeiten besucht und benutzt werden kann.

Die Hitze und der Wassermangel dieses Jahr haben auch unserer Projektwiese und den Pflanzen in den Hochbeeten zugesetzt. An dieser Stelle großen Dank an alle, die beim Wässern geholfen haben. Die naturnahe Bewirtschaftung ermöglichte, dass Insekten und damit auch andere Tiere Nahrung und Unterschlupf auf unserer Wiese gefunden haben. Im Rahmen unserer Teilnahme am Projekt Puppenstuben gesucht – Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge haben wir dieses Jahr dreizehn Schmetterlingsarten dokumentiert.

Im neuen Jahr möchten wir den naturnahen Garten weiter entwickeln und die Selbsthilfewerkstatt für Reparatur sowie das Thema Ressourcenschutz stärker betonen. Wer Interesse hat, kommt vorbei!

Wir bedanken uns für das Ermöglichen des Projekts bei der Großen Kreisstadt Borna, dem ESF, der BWS sowie bei Frau Ehrlicher und Dr. Behling. Ein besonderer Dank gilt weiterhin den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Kinder- und Jugendhauses Borna-Gnandorf, des GlobaLE Leipzig e.V., des Bornaer Stadtjournals, der Kindertagesstätte Regenbogenland und der Feuerwehr Borna für ihre Unterstützung. Darüber hinaus danken wir unseren Kollegen vom NABU Sachsen und allen Zukunftsgärtnerinnen und -gärtnern.

Wir wünschen allen eine besinnliche Weihnachtszeit und viel Gesundheit, Zuversicht sowie Schaffenskraft für das neue Jahr.

Herzlichst, Euer Zukunftsgärtner(n)-Team


Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.